Hurghada kennenlernen

Hurghada, von Tauchern vor etwa 30 Jahren entdeckt worden, hat sich inzwischen zur Touristenhochburg entwickelt. Doch Hurghada ist mehr, als nur Shops und Hotelanlagen. Die Randbezirke Makadi im Süden und El Gouna im Norden liegen 60 KM entfernt; dass ist auch die Küstenlänge, die zu Hurghada zählt. Etwa 160.000 Menschen leben hier und jetzt ist auch die erste Generation „Hurghadianer“ erwachsen. Natürlich leben die Menschen überwiegend vom Tourismus, deshalb findet man hier von allen Landstrichen Ägyptens Menschen: Assuan, Nubien, Kairo, Alexandria oder Luxor. Doch auch viele Europäer haben hier ihre Wahlheimat gefunden. Deshalb ist Hurghada eine bunte Mischung aus Ägyptern und Europäern.

Dahar steht für das ursprüngliche Hurghada, wo sich der Markt (Souk) befindet, der Bürgermeister (Goveneur) wohnt und sich die meisten Ämter befinden. Natürlich befindet sich hier auch Ein Besuch am Souk ist interessant und vollkommen ungefährlich. Das Obst und Gemüse wird hier so liebevoll drappiert, dass man glauben könnte, man macht ein Kunstwerk kaputt, wenn man etwas kauft. Beim Übergang vom Obst und Gemüsemarkt sind kleine Shops. Hier kann man auch den Zuckerrohrsaft testen, der übrigens nur 3% Zucker enthält. Eine Paralellstraße zur belebten Nassrroad, wo man unbedingt bei Sahara einkehren muss und etwas Sesamkekse mitnimmt, befindet sich der Kleider- und Haushaltswaren Markt. Dieser erwacht jedoch erst abends zum Leben. Wer hungrig ist, sollte jetzt an einem kleinen Shop auf der Straße Hawawshi oder Koshery essen.

Sakala steht für das modern Hurghada und den Mittelpunkt bildet die Sheraton Road und die Marina. Zwischen den Hotels befinden sich immer wieder kleine Läden, deren Besitzer nicht müde werden, Touristen anzusprechen. Auch wenn man es nicht glauben mag: Nur ein paar hundert Meter weiter rechts ist das Meer. Wenn manam Ende der Straße am Arosa Square angekommen ist und dort statt gerade aus durch die Handwerksstraßen nach rechts abbiegt, kommt man erst durch die Slums dann zur neuen Marina. Zwei extreme von Arm und Reich leben hier auf engen Raum beieinander.

Die Marina besticht durch das Flair, die Restaurants und Bars. Wenn man diese komplett durchquert, sieht man schon die grünen und weißen Lichter der neuen Moschee. Auf dem Weg dorthin kommt man am Fischmarkt vorbei und natürlich an den vielen kleinen Fischrestaurants, die sich hier von den Fischern ihre Ware täglich holen.

 

 

 

 


Ablauf

  • Wir fahren gemeinsam an der Küste entlang nach Sakala
  • Wir schlendern durch die Marina bis zur neuen Moschee
  • Wir fahren zum Souk
  • Wir gehen in den Obst souk
  • Wir laufen auf der Nassr Road
  • Wir besuchen eine Ägyptische Bäckerei 
  • Wenn Sie möchten essen Sie ein Hawoushy oder Koshery
  • Preis: 35€/p. P., ab zwei Personen ab Hurghada, außerhalb 40€ p. Person.

Anfrage Hurghada kennenlernen

Anfrage La Gouna kennenkernen mit Lagunenfahrt